WarenkorbWarenkorb

Warenkorbvorschau

Deine Bestellung zum
Bis zum änderbar!
Scheinbar gab es ein Problem beim Laden der Liefertermine. Bitte Lieferdatum auswählen
Es befinden sich Artikel mit Alkohol im Warenkorb. Die Lieferung darf nicht an Minderjährige erfolgen. Unser Fahrer wird dies bei der Auslieferung überprüfen.
Achtung: Du hast noch offene Änderungen in deinem Warenkorb. Vergiss nicht, deine Änderungen abzusenden! 🥕
Demeter
DE-ÖKO-006
regional
Deutschland
Produktfoto zu Radieschen

Radieschen

Bd
Lieferoptionen:
#1115
2,75 € / Bd
7% MwSt
Handelsklasse II

Info

Das Radies, meistens Radieschen genannt, leitet seinen Namen aus der lateinischen Bezeichnung radix = Wurzel ab. Es ist eng verwandt mit dem Rettich. Wir kennen die vielfältigsten Formen: rote Runde, ovale Weiße, lange Rot-Weiße u.a..In Asien werden Radies und Rettich auch gekocht verzehrt, der rote Farbstoff Anthocyan verschwindet beim Erhitzen.

Botanisches:
Familie der Cruciferae (Kreuzblütler);
einjährige Pflanze; Keimblätter umgekehrt herzförmig und stark behaart; ursprünglich eine Langtagspflanze.

Geschichtliches:
Die Kulturarten des Radieschens stammen wahrscheinlich aus dem östlichen Mittelmeerraum und Vorderasien.Es ist schon bei den alten Ägyptern und Griechen bekannt gewesen. Die ursprünglichen Radieschentypen hatten durchweg ein längliches Aussehen ("Eiszapfen"). Heutige europäische Radiesformen sind erst seit dem 16.Jahrh. bekannt.

Verwendung:  
Mit ihrem frischen, würzigen Geschmack eignen sich Radieschen gut zum rohen Verzehr in Salaten sowie zum Garnieren
Blätter und Knollen gelten  auch als Kochgemüse.

Ernte:
Unter dem Radieschenbestand müssen solche herausgesucht werden, die eine ausgeprägte, pralle Rundlichkeit aufweisen. Selten sind alle Pflanzen zum gleichen Zeitpunkt erntefähig. Die Radieschen am Laub einzeln herausziehen. Das Laub kurz über der Knolle abdrehen - es kann liegengelassen werden. Zur leichteren Handhabung empfiehlt es sich aber, Radieschen mit den Blättern zu bündeln.

Lagerung:
Radies nur wenige Tage im Kühlschrank aufheben, denn die Knollen verlieren schnell ihren "Biß".
Entfernt man zum Aufbewahren die Blätter, halten sie länger.

Hersteller Florian Meyer
VerbandDemeter
KontrollstelleDE-ÖKO-006
HerkunftDeutschland
InhaltBd
QualitätDE-ÖKO-006

Herkunft

Florian Meyer

31595 Steyerberg Deutschland
Florian Meyers Urgroßvater gründete vor vielen Jahren den landwirtschaftlichen Familienbetrieb. Die Bewirtschaftung erfolgte über zwei Generationen mit konventioneller Milchviehhaltung.
2010 erfolgte die Umstellung auf biologisch erzeugtes Gemüse. Dies war zum Einen eine wirtschaftliche Entscheidung und zum Anderen eine Herzensangelegenheit. Unter den Richtlinien des Bioland-Verbandes baute Florian zunächst einfache Sähkulturen, wie Radieschen und Zuckermais an. So konnte sichergestellt werden, dass er alle Arbeitsschritte von der Aussaat über die Ernte bis hin zur Auslieferung selbst übernehmen konnte und kein weiteres Personal nötig waren.
In den letzten elf Jahren hat sich der Betrieb stark vergrößert. Angefangen mit 2 ha und 2 Kulturen, bauen wir nun auf ca. 80 ha über 30 verschiedene Kulturen an.
2020 erfolgte die Übernahme der Flächen vom ehemaligen Hof Schütte und der Beitritt zum Demeter-Verband. Hier wurden seit ca. 30 Jahren Erdbeeren und Spargel ökologisch und in demeter-Qualität angebaut. Die Flächen weisen also ein gesundes und ertragreiches Bodenleben auf, welches wir durch einen stetigen Fruchtwechsel weiterhin positiv nutzen können. Beide Betriebsstätten liegen ca. 20 km auseinander.
Deutschland