WarenkorbWarenkorb

Warenkorbvorschau

Deine Bestellung zum
Bis zum änderbar!
Scheinbar gab es ein Problem beim Laden der Liefertermine. Bitte Lieferdatum auswählen
Es befinden sich Artikel mit Alkohol im Warenkorb. Die Lieferung darf nicht an Minderjährige erfolgen. Unser Fahrer wird dies bei der Auslieferung überprüfen.
Achtung: Du hast noch offene Änderungen in deinem Warenkorb. Vergiss nicht, deine Änderungen abzusenden! 🥕
Bioland
DE-ÖKO-006
regional
Deutschland
Produktfoto zu Zimtbasilikum im Topf

Zimtbasilikum im Topf

Stück
Lieferoptionen:
#1430
3,70 € / Stück
7% MwSt
Handelsklasse II

Info

Thai-Basilikum oder thailändisches Basilikum bezeichnet drei Arten der Pflanzengattung Basilikum, die in der thailändischen Küche als Gewürz verwendet werden:

Bai Horapa (oder Horapha ), Anis- und lakritzartiger Geruch (süßes Basilikum). Dies ist botanisch dieselbe Pflanze wie europäisches Basilikum. Das Horapa Basilikum ist ein leicht süßliches Gewürzkraut und schmeckt stark nach Anis und Lakritze. Man erkennt die Pflanze an den rötlichen bis dunkelvioletten Stängeln und den dunkelgrünen Blättern, die von gut sichtbaren Blattrippen durchzogen sind.
In der Thai Küche werden die Blätter des Horapa-Basilikums in verschiedenen Gerichten wie Green Curry, Red Curry und in manchen Suppen und Saucen verwendet. Horapa-Basilikum wird nie mitgekocht, sondern immer am Ende der Garzeit zu den Gerichten gegeben.

Bai Maenglak (Zitronenbasilikum) schmeckt und riecht aromatisch mild nach Zitrone und hat glatte hellgrüne Blätter.
In der Thai Küche nutzt man Bai Maenglak für Fisch und für Suppen.

Krapao Basilikum (Indisches Basilikum) schmeckt nach Nelken und Piment wenn es leicht erwärmt wird. Krapao Basilikum Blätter sind ganz leicht behaart und haben rund gezähnte Ränder. Die Blätter sind etwas größer und robuster als die der anderen Basilikum Arten. Die Zacken verlaufen in der Farbe oft von grün zu rot. Die Blüten sind dunkelviolett.
Man nutzt Krapao Basilikum in Thailand zum Beispiel für das Gericht "Krapao Mu". Das Krapao Basilikum Blatt wird in der Thai Küche auch im Wok für allerlei Stir-Fry Gerichte verwendet.

Verwendung:
Basilikum hat je nach Sorte immer ein anderes Aroma. Fast immer ist es jedoch würzig-warm. Bai Krapao Basilikum riecht zitronig frisch, Bai Horapa erinnert mal an Anis oder Lakrize, das heilige Basilikum Bai Krapao riecht stärker und hat ein Aroma wie Piment.

In der Thai Küche werden die frischen Blätter oder die blühenden Basilikum Sprosse verwendet. Auch die Kelche abgeblühter Basilikum Blüten sind sehr aromatisch und werden
gerne verwendet.
Das Aroma von Thai Basilikum ist verführerisch. Leider verschwindet das Aroma schnell sobald man versucht Basilikum zu trocknen. Getrocknetes Basilikum hat mit frischem Basilikum nicht mehr viel gemeinsam und schmeckt nach Anis.

Hitze lässt das Basilikum Aroma ebenso schnell verfliegen. Daher sollte man beim Kochen das Basilikum immer erst kurz vor der Fertigstellung des Gerichts beigeben.

Basilikum sollte man immer frisch verwenden und dabei besser zerrupfen als zerschneiden. Wenn man Basilikum mit einem Mörser bearbeitet, dann setzt man auf einmal das gesamte Basilikum Aroma frei.

Alle Thai Basilikum Arten  werden in Thailand als Zutat für unterschiedliche Speisen und Getränke verwendet.

Das Horapa Basilikum ist ein leicht süßliches Gewürzkraut und schmeckt stark nach Anis und Lakritze. Man erkannt die Pflanze an den rötlichen bis dunkelvioletten Stängeln und den dunkelgrünen Blättern, die von gut sichtbaren Blattrippen durchzogen sind.

Hersteller Gärtnerei Emmert
VerbandBioland
KontrollstelleDE-ÖKO-006
HerkunftDeutschland
InhaltStück
QualitätDE-ÖKO-006

Herkunft

Gärtnerei Emmert

21483 Krukow Deutschland
Deutschland